170119_blog_1200x600.jpg

Planungswochenende in Linz

Vize Andreas führt uns dieses Jahr in die Landeshauptstadt von Oberösterreich: Linz an der Donau. Es ist frisch und das gesamte Linzer Becken ist mit Schnee bedeckt.

Wir ziehen durch das Kneipenviertel der Stadt, besuchen das Ars Electronic Center, fahren mit der Tram auf den Pöstlingsberg und speisen exzellent in beeindruckender Umgebung. Wir schnaufen die über 600 Stufen auf den Glockenturm des Linzer Marien-Doms hinauf und lassen uns den eiskalten Wind um die Nase wehen, als wir den Sonnenuntergang beobachten. Wir lassen uns von einem Nachtwächter durch die Altstadt führen und staunen über die facettenreiche Geschichte der Stadt. Durchgefroren wärmen wir uns bei deftiger, lokaler Küche auf, bevor es wieder ins Nachtleben der Stadt geht, um den Geburtstag von Jörg gebührend zu feiern.

Am nächsten Tag machen wir uns auf den Weg nach Stift Schlägl, das zauberhaft in die weiße Landschaft eingebettet ist. Der Abt gibt uns persönlich eine kleine Führung und wir sind eingeladen mit seinen Brüdern die Mittagsandacht zu halten, wo wir auch unserem Freund Wolfgang gedenken.


"Ich bin dann mal weg – fassungslos und traurig lässt Du uns zurück. Ohne Worte und ohne Sinn. Wir werden Dich nie vergessen. Erinnerungen und Freundschaft bleiben."

Nachruf für Wolfgang

Florian hat uns private Bilder von Wolfgang auf der Leinwand präsentiert und einen unglaublich berührenden Nachruf vorgetragen. Unser Tagungsraum ist vom Stift Schlägl mit Kerze und Blumen geschmückt worden. Nach einer Gedenkminute im Stillen hatte jeder das Gefühl, dass nun eine Pause nötig ist, bevor man sich dem weiteren Tagesgeschäft zuwenden konnte. Nach der Pause wurde von Florian - nachdem er im Vorfeld gebeten worden war, zu eruieren, ob und wie wir Wolfgangs Familie unterstützen können - berichtet, dass wir die Kinder finanziell in ihrer Schulausbildung und beim Auslandsaufenthalt unterstützen können. Des Weiteren steht von unsere Seite das Angebot, je nach Bedarf der Familie zur Seite zu stehen.

Wolfgang

Präsident Thomas fasst für uns ein unglaublich interessantes Tablerjahr zusammen. Für das Jahr 2017 werden als Präsident Andreas, als Vize Oli und als Sekretär Sebastian vorgeschlagen. Alle würden ein entsprechendes Amt annehmen, wenn sie gewählt würden. Den Vorsitz im Förderverein würde, falls gewünscht, Reiner nochmals antreten. Den Kassierjob für die Tischkasse würde Karlu wieder übernehmen und für den Förderverein Florian. Um generell die Pressearbeit unseres Tisches zu verbessern wurde Bofi beauftragt, ein PR-Strategie-Konzept zu ersinnen und umzusetzen – optimaler Weise mit seinem RT-Pendant. Als Pro wurde Kollege K. bestätigt, der im Anschluss an den offiziellen Teil einen herausragenden Preview des Entwicklungsstandes gab. Seine Erkenntnisse aus unseren Reaktionen wird er in seine weitere Arbeit einfließen lassen – Rollout des Corporate Designs ist das Euromeeting Ende Juni.

Natürlich probieren wir auch ausgiebig die reiche Palette an Klosterbieren und können wieder einmal nur bestätigen, dass die Mönche ihr Handwerk bestens verstehen! An deftigem Essen mangelt es auch hier nicht - hungrig bleibt niemand. Bei immer noch knackigen Temperaturen aber allerfeinstem Sonnenschein, geht es am Morgen auf den zugefrorenen Dorfteich zum ersten internationalen OT82 Eisstockschießen. Das Eis knackt bedrohlich, aber man erklärt uns, das muss so sein. Also schieben wir unsere Stöcke mehr und weniger elegant über das Eis, haben riesigen Spaß und wollen zur Mittagszeit eigentlich gar nicht den Heimweg antreten.

Tags: OT auf Reisen

Vorbeischauen & Informiert bleiben.

OT82 at your Service. All rights Reserved.